KGS Burgschule - Grundschule - Bonn - Bad Godesberg
Aktuelles
Die Klassen 3 auf Klassenfahrt - Es geht nach Hause PDF Drucken

So schnell ist die Klassenfahrt vorbei.

Wir haben noch einmal zusammen gefrühstückt und die Zimmer wurden wieder aufgeräumt und alles eingepackt.

Um 11 Uhr fahren wir mit dem Bus los und sind etwa um 12.30 Uhr wieder an der Schule.

 
Die Klassen 3 auf Klassenfahrt - Der 2. Tag PDF Drucken

Nach einer guten, ersten Nacht und einem gemeinsamen Frühstück haben wir uns auf den Weg in den Stöffelpark gemacht und dem Wetter getrotzt!

Es war ein tolles Erlebnis und wir haben viel Neues gelernt und ausprobieren dürfen!

Abends gab es Pizza und der krönende Abschluss war die Disko im Rittersaal.

Viele Talente zeigten ihr Können!

 
Die Klassen 3 sind auf Klassenfahrt PDF Drucken

Liebe Eltern,

nach einer aufregenden Busfahrt sind wir nach 1 1/2 Stunden Fahrt heil im Schullandheim Burg Waldmannshausen angekommen.

Die Zimmer wurden bezogen und das Mittagessen wurde von allen verputzt.

Den Nachmittag konnten wir viel draußen verbringen, aber auch gemütliche Zeiten in den Zimmern waren beliebt.

Nsch dem Abendessen wurde am Lagerfeuer gesungen und erzählt.

Viele Grüße von den Dinos und den Füchsen

 
Neue OGS-Leitung stellt sich vor PDF Drucken

Frau Rybarsch - die neue OGS-Leitung - stellt sich vor.
 

 
Tom Lehel liest aus dem Buch "Land der Träume" PDF Drucken

Am Freitag, den 17. März war Tom Lehel an der Burgschule zu Gast
und las allen Burgschulkindern aus seinem Buch "Land der Träume" vor.
Das besondere war die Mischung aus Lesung und Konzert.
Verschiedene Lieder und eine Beamer-Projektion begeisterten die Kinder
und lud zum Mitmachen und -singen ein.

Das Buch/Hörspiel
Durch einen kleinen Patzer der Traumwächter Aron und Nihra, findet sich Leon
eines Nachts im Land der Träume wieder,
an jenem wundersamen Ort, an dem alles möglich ist ...

Im Land der Träume wächst ein wunderschöner Baum,
an dem die Träumekissen aller Menschen zuhause sind.
Leons Träumekissen jedoch gelangt in die Hände der bösen Fürstin Albamahra
und ihres Sohnes Arkas. Beide versuchen Leon Albträume einzuflößen.

Aron, Nihra und Hummi, ein kauziger Hummer, begleiten Leon auf seiner abenteuerlichen Reise
durch das Land der Träume,
auf der sie zusammen das Träumekissen von Leon zurück erobern,
gegen Ängste und die böse Fürstin Albamahra bestehen müssen
und den Wert von wahrer Freundschaft, Mut und Respekt erfahren.

Tom Lehels Land der Träume ist eine phantastische Geschichte,
die Kindern die Angst vor dem Einschlafen nimmt, positive Werte vermittelt,
ihre Phantasie fördert und viel über die Bedeutung von Freundschaft erzählt.

„Hab‘ keine Angst, schließ‘ die Augen und flieg‘ los...“

 
Deutschkurs für Mütter PDF Drucken

Seit der vergangenen Woche drücken nicht mehr nur die Kinder in der Burgschule die Schulbank.
Auch einige Mütter treffen sich jetzt regelmäßig freitags dort, um ihre Kenntnisse in der deutschen Sprache zu vertiefen.
Gemeinsam mit Silke Leicht von der evangelischen Frauenhilfe im Rheinland hat Schulleiterin Reinhild Goltz diesen Kurs ins Leben gerufen,
der interessierten Müttern von Burgschulkindern die Möglichkeit geben soll,
ohne großen  Aufwand Grundkenntnisse in Deutsch zu erwerben.
Gelernt wird ohne spezielles Lehrwerk.
Der Lehrerin  für Deutsch-als-Fremdsprache, Monika Mohr,
bieten die Situationen des Alltags genügend Stoff für die kommenden Wochen.
Die teilnehmenden Frauen freuen sich schon auf ihre nächste Unterrichtseinheit,
die ihnen auch die Gelegenheit bietet, neue Kontakte zu knüpfen.

 

IMG 2880 klein

 
Burgschule spendet 2777€ für Hospizdienst PDF Drucken

2777€ lautet der stolze Betrag auf dem symbolischen Scheck,
den Lorena und Robin am Donnerstag stellvertretend für alle Burgschülerinnen und Burgschüler
im Rahmen einer Feierstunde an Brigitte Huke vom Ambulanten Kinder-
und Jugendhospizdienst übergaben.
Das ist die Hälfte des Betrages, der beim diesjährigen Sponsorenlauf im September
(der GA berichtete) erlaufen wurde.
Mit der andern Hälfte wird die KGS Burgschule Materialien anschaffen, um das Schulgelände zu verschönern.

„Ihr seid gemeinsam 1652 Runden im Kottenforst gelaufen,
das sind 991 km und entspricht einer Strecke bis nach Italien“,
rief die kommissarische Schulleiterin Reinhild Goltz den Schülerinnen und Schülern
diese tolle Laufleistung anschaulich in Erinnerung.

Frau Huke nahm den Scheck begeistert und dankbar entgegen
und beantwortete im Anschluss einfühlsam und altersadäquat Fragen der Kinder
zu der betreuenden Arbeit des Hospizdienstes mit den Kindern und ihren Familien.

Sponsorengeld

 
Burgschüler musizieren für eigene Schule PDF Drucken

Die Verbundenheit einiger Jungen aus der 4a und der 2d
konnte Frau Goltz an einem Morgen in der Adventszeit ganz deutlich spüren:

Noch vor Unterrichtsbeginn kamen mehrere Kinder zu ihr. Sie übergaben ihr einen Umschlag.

„Das haben wir gestern auf dem Godesberger Nikolausmarkt beim Singen und Gitarre Spielen bekommen.“

Der Inhalt?

24,26€!

„Das möchten wir gerne spenden!“, sagten die Jungen.

„Für das Projekt von Pater Innocent?“, fragte Frau Goltz zurück,
denn am Vorabend wurde beim Adventssingen in der Marienkirche eben dafür gesammelt.

„Nein, für die Burgschule! Für unsere Schule!“, lautete die einhellige Antwort der Überbringer.

Nicht einer war zuvor auf die Idee gekommen, sich sein eben verdientes Geld auszahlen zu lassen,
um es in Leckereien auf dem Nikolausmarkt zu investieren.

Nein, die Burgschule sollte es bekommen!

Das finden wir toll und bedanken uns auf diesem Wege nochmal für den musikalischen Einsatz und die tolle Idee! Wir werden die Spende einem wohlüberlegten Verwendungszweck zuführen!

 
Burgschülerinnen sammeln für Godesheim PDF Drucken

Einige Mädchen der 4a haben ebenfalls auf dem Nikolausmarkt gesungen.

Über den Gesang freuten sich die Godesberger so sehr, dass sie insgesamt etwa 50 € in das bereitgestellte Körbchen spendeten.

Auch dieses Geld wurde nicht für das Vergnügen der Sängerinnen ausgegeben.

Die Mädchen wollen das Geld als Spende dem Godesheim überreichen.

Wir freuen uns sehr über so ein tolles soziales Engagement!

 
Sponsorenlauf 2016 PDF Drucken

Gemeinsam sind alle Kinder der Burgschule

1652 Runden gelaufen.
Das sind insgesamt 991,2 km.

Das entspricht einem Radius von der Schule nach:

Frederikstad (Norwegen)
Warschau (Polen)
Dublin (Irland)
Andorra (Spanien)
Ajaccio (Korsika)
Terni (Italien)
Sibenik (Kroatien)

Bildschirmfoto 2016 10 05 um 19.59.51

Informationen aus dem Elternbrief November:

Bei unserem diesjährigen Sponsorenlauf sind die Kinder eine Gesamtstrecke von 991 km gelaufen!
Sensationell, wie sich alle Burgschülerinnen und Burgschüler wieder ins Zeug gelegt haben!
Dadurch wurde der unglaubliche Betrag von    5553,30€ erlaufen!!!
Ja! Sie haben richtig gelesen: über 5500€ sind zusammengekommen!!!

Unser herzliches „Dankeschön“ sagen wir allen Sponsoren,
die damit die wichtige Arbeit des Kinder- und Jugendhospizdienstes unterstützen und dazu beitragen,
dass unser Schulgelände schön gestaltet werden kann. 

 
Erste-Hilfe-Olympiade in Aachen: Silber + Bronze für Retter der Burgschule PDF Drucken

Die drei jüngsten Mannschaften des Schulsanitätsdienstes der Burgschule in Bad Godesberg
belegten auf Anhieb den zweiten, dritten und vierten Platz in ihrer Altersgruppe
beim landesweiten Tag der Johanniter in Aachen.

Fünf Mannschaften mit 40 Schulsanitätern vom Regionalverband Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen nahmen am
28. Mai 2016 am "Tag der Johanniter" teil, der NRW-weiten Erste-Hilfe-Olympiade in Aachen. Unter ihnen die
drei jüngsten Mannschaften (6- bis 12-jährige der C-Mannschaft) des Schulsanitätsdienstes der Burgschule
in Bad Godesberg. Sie belegten auf Anhieb den zweiten, dritten und vierten Platz in ihrer Altersgruppe beim
landesweiten Tag der Johanniter.
 
Koordinatorin des Schulsanitätsdienstes, Stefanie Krupke, die die C-Mannschaften der Burgschule im
Rahmen einer wöchentlich stattfindenden AG trainierte, zeigte sich überrascht über das gute Abschneiden
Schüler der Burgschule. "Mit einer so guten Platzierung unserer drei jüngsten Mannschaften, die zum ersten
Mal dabei waren, hatte ich nicht gerechnet." Auch Simone Baumann, Leiterin der Grundausbildung an der
Burgschule, hat die Schulsanitäter auf den Wettbewerb vorbereitet und die Retter der Burgschule beim
Wettbewerb in Aachen beobachtet: "Beide Klassen haben mich durch ihre Liebenswürdigkeit, ihre
Wissbegierde und ihr großes Interesse an der Ersten Hilfe beeindruckt." Dass Klassen sich so geschlossen
für dieses Thema begeistern, sei eher die Seltenheit. "Die Kinder saugen alles zu diesem Thema wie ein
Schwamm auf", so Simone Baumann. Das habe auch die Vorbereitung auf diesen Wettbewerb
leichtgemacht. Und was meinen die Kinder? Houda, 10 Jahre, sagt: "Das Tolle am Schulsanitätsdienst ist,
dass wir anderen Kindern, z.B. auf dem Schulhof während der Pause, helfen können, die in Not sind". Und
Katharina, 11 Jahre, ergänzt:"Auch im Urlaub können wir jetzt helfen, wenn jemand verletzt ist." Shugaanth, 10
Jahre, gefällt das Gemeinschaftsgefühl gut, das durch die Teamarbeit entsteht. "... und dass wir so
selbstständig sein dürfen", fügt Kolya, 10 Jahre, hinzu.

 Die Kinder der Burgschule haben mit einer Reihe an Fähigkeiten überzeugen können. Die Johanniter
arbeiten in ihrer Erste-Hilfe-Ausbildung viel mit Fallbeispielen zu bestimmten Krankheiten oder Unfällen.
"Dadurch gewinnen sie Sicherheit und die jungen Schulsanitäter können gezielt helfen, ohne den Überblick
zu verlieren", erklärt Simone Baumann. Doch auch wenn alle Erste-Hilfe-Abläufe immer geübt werden, seien
die Grundschüler zu Beginn des Wettbewerbs in Aachen doch geschockt gewesen über die sogenannte
realistische Unfalldarstellung. Denn hierbei werden die zu versorgenden Verletzten wirklichkeitsgetreu
geschminkt. "Nach der ersten 'Schockstarre' versorgte die C-Mannschaft die Verletzten fachmännisch und
routiniert", erzählt Frau Baumann. Besonders im Trageparcours, bei dem die Kinder eine Bahre mit Verletzten
durch einen Hindernisparcours tragen mussten, überzeugen die Kinder durch ruhiges Handeln als Team,
das genau auf die Anordnungen des Teamführers gehört hat.

 Alle teilnehmenden Kinder werden 2018 in Bochum beim nächsten Landeswettkampf teilnehmen. Auch
wenn sich die Wege der Kinder nach den Sommerferien trennen werden, sollen Wege dazu gefunden
werden.

 Hintergrund zum Tag der Johanniter

Insgesamt waren an dem Wochenende rund 1.500 Johanniter aus ganz NRW nach Aachen gekommen. An
den Stationen mussten unter anderem täuschend echt geschminkte Darsteller mit Verletzungen behandelt
werden. Sogar eine Herz-Lungen-Wiederbelebung wurde simuliert. Die Siegerehrung wurde im Eurogress
vorgenommen. An 13 Wettkampfstationen schauten viele Menschen den Rettern zu.
 
 20160528 144135

Tag der Johanniter 2016 Willkommensabend c Annika Wunsch 150

Tag der Johanniter 2016 Willkommensabend c Annika Wunsch 136

 
Aktuelles PDF Drucken

Auf dieser Seite finden Sie in Kürze wieder Berichte über aktuelle Aktivitäten der Burgschülerinnen und Burgschüler.

 


Termine
Elternabend Klasse 2b/2h

Mittwoch, 20.09.17

 
Elternabend Klasse 4e/4f

Dienstag, 21.09.17

 
Schulfotograf

Montag, 25.09.17 - Freitag, 29.09.17

 
Tag der offenen Tür 2017

Samstag, 30.09.17

 
Sponsorenlauf 2017

Donnerstag, 05.10.17

 
Herbstferien

Herbstferien
23.10 - 03.11.2017

 
Anmeldung der Schulneulinge

Donnerstag, 09.11.17
Freitag, 10.11.17
Samstag, 11.11.17

 
Terminplan
 
Messeplan
 
Materialliste Klasse 1
Suche
Schule
0228 - 38 29 520
burgschule@schulen-bonn.de

OGS
0228 - 38 29 57898
ogs-burg@kleiner-muck.de