Burgschule spendet 2777€ für Hospizdienst Drucken

2777€ lautet der stolze Betrag auf dem symbolischen Scheck,
den Lorena und Robin am Donnerstag stellvertretend für alle Burgschülerinnen und Burgschüler
im Rahmen einer Feierstunde an Brigitte Huke vom Ambulanten Kinder-
und Jugendhospizdienst übergaben.
Das ist die Hälfte des Betrages, der beim diesjährigen Sponsorenlauf im September
(der GA berichtete) erlaufen wurde.
Mit der andern Hälfte wird die KGS Burgschule Materialien anschaffen, um das Schulgelände zu verschönern.

„Ihr seid gemeinsam 1652 Runden im Kottenforst gelaufen,
das sind 991 km und entspricht einer Strecke bis nach Italien“,
rief die kommissarische Schulleiterin Reinhild Goltz den Schülerinnen und Schülern
diese tolle Laufleistung anschaulich in Erinnerung.

Frau Huke nahm den Scheck begeistert und dankbar entgegen
und beantwortete im Anschluss einfühlsam und altersadäquat Fragen der Kinder
zu der betreuenden Arbeit des Hospizdienstes mit den Kindern und ihren Familien.

Sponsorengeld