Tom Lehel liest aus dem Buch "Land der Träume" Drucken

Am Freitag, den 17. März war Tom Lehel an der Burgschule zu Gast
und las allen Burgschulkindern aus seinem Buch "Land der Träume" vor.
Das besondere war die Mischung aus Lesung und Konzert.
Verschiedene Lieder und eine Beamer-Projektion begeisterten die Kinder
und lud zum Mitmachen und -singen ein.

Das Buch/Hörspiel
Durch einen kleinen Patzer der Traumwächter Aron und Nihra, findet sich Leon
eines Nachts im Land der Träume wieder,
an jenem wundersamen Ort, an dem alles möglich ist ...

Im Land der Träume wächst ein wunderschöner Baum,
an dem die Träumekissen aller Menschen zuhause sind.
Leons Träumekissen jedoch gelangt in die Hände der bösen Fürstin Albamahra
und ihres Sohnes Arkas. Beide versuchen Leon Albträume einzuflößen.

Aron, Nihra und Hummi, ein kauziger Hummer, begleiten Leon auf seiner abenteuerlichen Reise
durch das Land der Träume,
auf der sie zusammen das Träumekissen von Leon zurück erobern,
gegen Ängste und die böse Fürstin Albamahra bestehen müssen
und den Wert von wahrer Freundschaft, Mut und Respekt erfahren.

Tom Lehels Land der Träume ist eine phantastische Geschichte,
die Kindern die Angst vor dem Einschlafen nimmt, positive Werte vermittelt,
ihre Phantasie fördert und viel über die Bedeutung von Freundschaft erzählt.

„Hab‘ keine Angst, schließ‘ die Augen und flieg‘ los...“