KGS Burgschule - Grundschule - Bonn - Bad Godesberg
OGS PDF Drucken

OGS-Burgschule

OGS Foto 2017

Seit dem Schuljahr 2016/2017 ist die OGS der KGS Burgschule in der Trägerschaft des ‚Kleiner Muck e.V.‘. Wir bieten dort eine Langzeitbetreuung bis 16:30 Uhr und eine Kurzzeitbetreuung bis 14 Uhr an.

Langzeitbetreuung :

- 150 Plätze
- 8 Gruppen
- Mittagessen
Hausaufgabenbetreuung/Lernzeit
- Projekte und AGs
- 6 Wochen Ferienbetreuung von 8:00 bis 16:00 Uhr
- Betreuung Mo-Fr bis 16:30 Uhr

Partizipation….  wird bei uns groß geschrieben. Ob bei der Bestellung des Mittagessens oder bei der Auswahl der Projekte und Arbeitsgemeinschaften: wir lassen die Kinder den Tag in der OGS aktiv mitgestalten.

Wir verstehen uns als Lern-, Lebens- und Erfahrungsraum für Kinder, der die Entwicklung und Stärkung der persönlichen und sozialen Kompetenzen durch eine individuelle und ganzheitliche Förderung unterstützt. Dabei hat die Anregung zu kreativer und sinnvoller Freizeitgestaltung für die Kinder und durch die Kinder einen besonderen Stellenwert.

Die Kinder werden in altershomogene, feste Gruppen eingeteilt nach dem Prinzip ‚Gruppe = Klasse‘. Jeweils zwei dieser Gruppen teilen sich einen unserer Funktionsräume. Durch die gute Zusammenarbeit mit der Schule stehen uns die Klassenräume ebenso zur Nutzung am Nach­mittag zur Verfügung. In den Klassenräumen finden u.a. die Gruppenstunden und weitere Nach­mittagsangebote statt. Es gibt sowohl feste Gruppenzeiten Zeiten freies Spiel. So können die Kinder auch andere Gruppenräume und die Außenspielbereiche gruppenübergreifend nutzen. Die Betreuung erfolgt durch feste Bezugspersonen (Gruppenleitung, Zweitkräfte).

Mittagessen:
Die Kinder nehmen ihre Mahlzeiten in unserer Mensa ein. Sie
erhalten ab 12:00 Uhr ein warmes Mittagessen, welches frisch zubereitet und angeliefert wird. Für alle Langzeit-Kinder ist das Mittagessen verbindlich. Darüber hinaus ergänzen frisches Obst oder Rohkost den Speiseplan zum Imbiss am Nachmittag. (…)

Der Beitrag für das Mittagessen beträgt derzeit 60,- € im Monat. Kinder, die im Besitz eines gültigen Bonn-Ausweises sind, nehmen kostenlos am Essen teil.

Hausaufgaben/Lernzeit:
Die Hausaufgaben werden in der Zeit von 14:00 bis 15:00 Uhr angefertigt. Das ist die sogenannte Lernzeit. Ein Abholen in dieser Zeit ist nicht möglich.

Für die Lernzeit ist jedes Kind in seiner Klasse, in der es mit der gleichen Betreuungskraft seine Hausaufgaben erledigt. Kontinuität und eine ruhige Atmosphäre sind uns hier besonders wichtig. Das Kind soll sich auf seine Aufgaben konzentrieren können, aber auch die Möglichkeit haben, Verständnisfragen zu stellen. Die Hausaufgaben werden punktuell kontrolliert, die Endkontrolle liegt jedoch in der Verantwortung der Eltern. Nachhilfe oder Einzelförderunterricht werden nicht angeboten.

Die Verzahnung zwischen Lehrkräften und OGS-Kräften spiegelt sich u.a. in jeweils zwei gemeinsamen Lernzeiten pro Woche in jeder Klasse wider.

Als ein besonders wertvoller Bestandteil unserer Zusammenarbeit mit der Schule ist außerdem eine zusätzliche Stunde für die beiden ersten Klassen etabliert worden, welche die Klassenlehrkraft gemeinsam mit der Gruppenleitung gestaltet. Hier wird vor allem Wert auf gemeinschaftsstärkende Kooperationsspiele und die Bearbeitung aktueller gruppeninterner Anliegen gelegt. Diese zusätzliche Stunde stärkt die neuen Kinder in Ihrem Klassenverband und gibt mehr Selbstsicherheit in dem neuen Kontext Ganztagsschule.

 

Angebote:

- Freispiel in den Gruppenräumen und auf dem Außengelände
- Möglichkeit zur Teilnahme am Chor von St. Marien
- Unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften
- Projektangebote durch die Gruppenleitungen

Für die Kinder bieten wir insgesamt 5 Wochen Ferienbetreuung sowie 5 weitere unterrichtsfreie Tage der Schule (Ferien- oder Brückentage) im Jahr an. Dafür müssen die Kinder schriftlich und verbindlich angemeldet werden. Seit dem Schuljahr 2016/17 findet, auch unter Mitwirkung unseres Teams, bei Bedarf die Ferienbetreuung zu Teilen in der Beethovenschule statt.

Betreuung in den Ferien und an unterrichtsfreien Tagen der OGS Burgschule im Schuljahr 2017/18:

Herbstferien:             1. Woche (23. – 27.Oktober 2017)

Weihnachtsferien:      2. Woche (3. - 5. Januar 2018)

Karneval:                     8. Februar (Weiberfastnacht) und 13. Februar (Veilchendienstag)


Osterferien:                1. Woche (26. - 29. März 2018)


Pfingstferien:              geschlossen


Sommerferien:           1. Woche                    (16. - 20. Juli 2018)
                                   2. Woche                    (23. - 27. Juli 2018) 
                                   3.  Woche                   (30. Juli - 3. August 2018)

Schließungszeiten für Herbst-, Weihnachts- und Osterferien werden jeweils für ein ganzes Kalenderjahr im OGS-Rat beschlossen.

Für das Schuljahr 2018/2019 hat der OGS-Rat außerdem die Betreuung der Herbst-, Weihnachts- und Osterferien bereits festgelegt:

Herbstferien:             1. Woche (15.- 19.Oktober 2018)

Osterferien:              1. Woche (15.- 19. April 2019)

Sommerferien:            1. Woche (15.- 19 .Juli 2019)
                                   2. Woche (22.- 26. Juli 2019) 
                                   3. Woche (29. Juli- 3. August 2019)

Kurzzeitbetreuung:

- 25 Plätze
- Betreuung bis 14:00 Uhr
- Betreuung an beweglichen Ferientagen (gemäß Festlegung durch den OGS-Rat)
- Flexible Abholzeiten?

Die Kosten für einen Kurzzeitplatz bis 14:00 Uhr betragen derzeit 53,-€ monatlich.

Die Kinder der Kurzzeitbetreuung haben keinen Anspruch auf Ferienbetreuung. Wenn es die Gesamtzahl der jeweils angemeldeten Kinder zulässt, bieten wir auch den Kurzzeitkindern wochenweise Ferienbetreuung an. Pro Tag werden hierfür 15,- € berechnet.

Eine Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften ist nicht möglich.

Teilnahme:
Die Teilnahme an der OGS ist freiwillig, für angemeldete Kinder jedoch verbindlich. In der Langzeitbetreuung gilt gemäß Erlass des Schulministeriums die tägliche Teilnahme am OGS-Angebot bis mindestens 15:00 Uhr. Einzelne Ausnahmen können nur über die Pädagogische Leitung vereinbart werden.

Die Teilnahme an der Kurzzeitbetreuung kann individuell gestaltet werden. Die Betreuerinnen sind aus Aufsichtsgründen von den Erziehungsberechtigten darüber zu unterrichten, an welchen Tagen und bis zu welcher Uhrzeit die Kinder teilnehmen.

Anmeldung:
Für die Teilnahme am offenen Ganztag (Langzeit und Kurzzeit) ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Die entsprechenden Formulare erhalten sie von der Pädagogischen Leitung der OGS.
 
 

AKTUELLES

 

Frau Rybarsch - die neue OGS-Leitung - stellt sich vor.